Die Schule

Das Schulprofil

Aus der Trägerschaft der Franziskanerinnen ergeben sich die Grundsätze und das Profil der Schule. Im Mittelpunkt steht hierbei die besondere Wertschätzung und Förderung des Menschen in seinem sozialen Bezugsfeld (in der Ausbildung und im Kontext der Familie und des Freundeskreises), der Kinder/ Jugendlichen in ihren sozialpädagogischen Einrichtungen, der kirchlichen Tradition in der konstruktiven Entwicklung mit der Welt von heute.

Konkret zeigt sich das im Schulalltag in den religionspädagogischen Schwerpunkten wie Schulgottesdienst und Morgenimpuls, in besonderen spirituellen Angeboten (Taizé, Jakobsweg u. a.) und am Kirchenjahr orientierten Projekten (Ostern, Weihnachten, Fasching), in Gemeinschaftsunternehmungen am Seminar- und an den Schulendtagen sowie der Abschlussfahrt nach Assisi, dem Wirkungsort des Hl. Franziskus‘.


 

Schulkultur

Schulordnung


 

Schulnebenkosten

Auch wenn wir als private Fachschule kein Schulgeld erheben, entstehen dennoch Kosten, die die Ausbildung betreffen.
Dadurch bieten wir Ihnen eine hohe Qualität in der Ausbildung sowie ein Mehrangebot an Zusatzleistungen (wie AGs, Exkursionen) gegenüber andere Fachschulen.
Wir bemühen uns die Kosten einzuhalten, geringe Nachzahlungen können aber notwendig werden.

 

Die pro Schuljahr anfallenden Schulnebenkosten decken die Kosten folgender Leistungen ab (Stand: Juli 2016, Änderungen vorbehalten):

Berufskolleg: 450,00 €
Sachkosten und Bereitstellung von Verbrauchsmaterialien.

U. a. PC-Raum und Bibliothek (Bereitstellung), Kopiergeld, Kreativbereich.

Beteiligung an den Kosten für vertiefende Veranstaltungen der Ausbildung.

Z. B. Exkursionen, Seminartage, Projektwochen, Erste-Hilfe-Kurs, externe Referenten, religionspädagogische Abschlussfahrt.


Zweijährige Fachschule

Unterkurs: 375,00 €
Sachkosten und Bereitstellung von Verbrauchsmaterialien:

U. a. Bibliothek, PC-Raum, Kreativbereich, Kopiergeld.

Beteiligung an den Kosten für vertiefende Veranstaltungen der Ausbildung:

Z. B. Exkursionen, Seminartage, Projektwochen, externe Referenten, Schulendtage.


Zu Beginn der Ausbildung ist einmalig mit weiteren Sachkosten für Fachliteratur (ca. 180,- €) zu rechnen. Diese Bücher werden für die 3 bzw. 4 Ausbildungsjahre (Berufskolleg und Sozialpädagogische Fachschule / PIA (praxisintegrierte Ausbildung) benötigt; "Erzieher + Erzieherin" Band 1 und 2, "Weiter Wissen", "Orientierungsplan Baden-Württemberg", "Handbuch der Bewegungserziehung", "Religionspädagogik". Die Bücher können im Klassenverband preisgünstiger bestellt werden.


Oberkurs: 630,00 €
Sachkosten und Bereitstellung von Verbrauchsmaterialien (195,- €):

U. a. Bibliothek, PC-Raum, Kreativbereich, Kopiergeld.

Beteiligung an den Kosten für vertiefende Veranstaltungen der Ausbildung (435,- €):

Z. B. Exkursionen, Seminartage, Projektwochen, externe Referenten, religionspädagogische Abschlussfahrt.

 

Berufspraktikum, ca. 275,00 €
Betreuungskosten, Verwaltungs- und Sachkosten für den Jahresbericht und Kolloquium

Fremdbetreuung über 1 Jahr, ca. 450,00 €
Fremdbetreuung über 1,5 Jahre, ca. 500,00 €
(In den Kosten für die Fremdbetreuung ist die Studienfahrt nicht enthalten).


Optional:

Einwöchige Studienfahrt nach Rom, "Auf den Spuren kath. Religionspädagogik", Kosten ca. 450,00 €
oder
4-tägige Studienfahrt nach Berlin, "Pädagogische Konzepte der Elementarerziehung in Deutschland", Kosten ca. 250,00 €

 

Praxisintegrierte Ausbildung (PIA)

1. Jahr: 290,00 € zu Beginn der Ausbildung ist für die Direkteinsteiger noch mit weiteren Sachkosten für Fachliteratur (ca. 185,00 € ) zu rechnen. Diese Bücher werden für die 3 Ausbildungsjahre benötigt.

2. Jahr: 230,00 €

3. Jahr: 335,00 €

© 2017 Fachschule Sancta Maria Bruchsal. All rights reserved. Konzept, Design & Realisation: Silenium Screen- & Webdesign Bruchsal