Weiterbildung und Zusatzqualifikationen

Fachschule für Organisation und Führung

Zu erwerbende Qualifikation

"Staatlich geprüfte Fachwirtin / Staatlich geprüfter Fachwirt für Organisation und Führung im Bereich Sozialwesen".

Anerkennung

Diese Ausbildung entspricht einer Weiterbildungsmaßnahme gemäß den Qualitätsrichtlinien nach § 80 SGB XI und ist von den Landesverbänden der Pflegekassen anerkannt.

Profil

Die Praxisfelder für MitarbeiterInnen in sozialen, pädagogischen und pflegerischen Berufen in Einrichtungen katholischer Trägerschaft sind in den letzten Jahren sehr komplex geworden. So ist die Leitung einer sozialen Einrichtung mit vielen unterschiedlichen und persönlichen Anforderungen verbunden.

MitarbeiterInnen in sozialen, pädagogischen und pflegerischen Berufen stehen im Spannungsfeld unterschiedlichster Erwartungen.

Wie in der Gesellschaft insgesamt haben sich Einstellungen von MitarbeiterInnen zur beruflichen Arbeit gewandelt. Unsicherheiten bezüglich der Orientierung an Ziel- und Wertvorstellungen für die Arbeit in sozialen Einrichtungen katholischer Trägerschaft haben sich verstärkt.

Unser Weiterbildungsangebot will MitarbeiterInnen in sozialen, pädagogischen und pflegerischen Berufen in katholischer Trägerschaft Qualifikation und Neuorientierung in der eigenen Arbeit ermöglichen.

Die Weiterbildung versteht sich im Wesentlichen als Beitrag zur Profilentwicklung und zur Qualitätssicherung der Sozialen Einrichtungen.

In der Profilgewinnung und Qualitätssicherung der Sozialen Einrichtungen hat die Leiterin / der Leiter der Einrichtung eine Schlüsselfunktion hinsichtlich:

  • der Ziel- und Wertfragen der Einrichtung
  • der Interessenvertretung des Trägers, der zu betreuenden Personen und der MitarbeiterInnen
  • dem Erwerb von zentraler Schlüsselfunktion für eine innovative Bildungs- und Erziehungsarbeit sowie einer zeitgemäßen Betreuung und Pflege

Dauer und Gliederung der Weiterbildung

Die Weiterbildung dauert 2 Schuljahre, aufgeteilt in Blockunterricht und Freitagnachmittags-
unterricht. Der Unterricht umfasst 960 Stunden Pflicht- und Wahlpflichtunterricht sowie die Möglichkeit von Wahlunterricht.

Organisation und Führung 240 Std.
Wirtschaft und Recht 160 Std.
Berufs- und Arbeitspädagogik 160 Std.
WPF: Sozialpädagogik/Sozialpflege 240 Std.
Wahlfächer 160 Std.

 

Inhalte der Weiterbildung

  1. Spiritualität der Sozialen Arbeit: Wahrnehmung der Verantwortung für die christlich-spirituelle und ethische Entwicklung von MitarbeiterInnen und von den zu betreuenden Personen in Sozialen Einrichtungen.
  2. Konzeptionsentwicklung und Umsetzung: Entwicklung eines pädagogischen und pflegeri-schen Konzeptes auf der Basis des christlichen Menschenbildes.
  3. Persönliches Führungskonzept und Rollensicherheit (-identität) als Leitungskraft - Mitarbeiterführung - Konfliktmanagement

Fächerübersicht (mit inhaltlichen Auszügen)

Organisation und Führung
- Managementkonzepte
- Gesprächs-/Redetechnik
- Organisation von sozialen Systemen

Wirtschaft und Recht
- Betriebliches Rechnungswesen
- Grundlagen des Rechts
- Finanzen und Verwaltung

Berufs- und Arbeitspädagogik
- Allgemeine Grundlagen
- Förderung von Lernprozessen
- Motivation von Mitarbeitern
- Corporate Governance
- Supervision

Wahlpflichtbereich Sozialpädagogik
- Institutionalisierung von Kindheit
- Die Trias
- Anleitung von PraktikantInnen

Wahlpflichtbereich Sozialpflege
- Pflegequalität und Professionalität
- Berufsspezifische Beratungsansätze
- Gestaltung des Pflegealltages

Wahlfächer
- Datenverarbeitung und quantitative Sozialforschung

Abschluss

  • schriftliche Facharbeit
  • Kolloquium in den Pflichtfächern
  • Mündliche Prüfung im Wahlpflichtfach des zweiten Ausbildungsjahres

Aufnahmevoraussetzungen

Berufsabschluss als:

  • "Staatlich anerkannte/r Erzieher/in"
  • "Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in"
  • "Staatlich anerkannte/r Krankenpfleger/in"
  • "Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in"

§2 Berufsbezeichnung:

"Staatlich geprüfter Fachwirt für Organisation und Führung - Schwerpunkt Sozialwesen"


2. Abschnitt §5 Aufnahmevoraussetzungen:

1. einschlägiger Berufsabschluss als Fachkraft (Erstkraft)

  • im sozialpädagogischen Bereich
  • im sozialpflegerischen Bereich
  • oder als weiterqualifizierte hauswirtschaftliche Fachkraft
  • oder als Fachkraft in einem Beruf des Gesundheitswesens

2. eine mindestens zweijährige einschlägige Berufstätigkeit
(2) ... diese können diese Zeit bis zur Hälfte während des Besuchs der Fachschule ableisten.

2a Bewerber mit Fachhochschulreife oder Hochschulreife müssen eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit nachweisen.

Anmeldung

Dem Anmeldeantrag an die Schulleitung sind beizufügen:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis einer zweijährigen einschlägigen Berufstätigkeit

Anmeldeformular zum Download


Kosten

  • Gesamt 1.900,00 EUR aufgeteilt in 20 Monatsraten von 95,00 EUR
  • zuzüglich Lernmittelkosten
  • Trägerbeteiligung an den Kosten
  • Aufnahme-/Bearbeitungsgebühr 100,00 EUR

Darin enthalten sind alle Kurskosten und 2 Intensivwochenenden sowie 30 Supervisionsstunden.
Die Förderungsfähigkeit ist anerkannt (Aufstiegsförderung).

© 2017 Fachschule Sancta Maria Bruchsal. All rights reserved. Konzept, Design & Realisation: Silenium Screen- & Webdesign Bruchsal